info@gts-automation.ch | +41 41 790 90 59
Ausgeklügelt.

Moderne Gebäudeautomation: Einsatz nach Bedarf

Moderne Gebäudeautomation erstreckt sich auf viele Bereiche wie Klima-, Kühl-, Heizsysteme, HLK und vieles mehr. Und je mehr Bereiche einbezogen werden, desto grösser sind die Anforderungen der Nutzer an die Flexibilität, den Komfort und die Sicherheit sowie an die Energieeffizienz. Die zunehmenden Möglichkeiten und die wachsenden Anforderungen lassen sich dank gewerbeübergreifender Automation allen Bedürfnissen anpassen.

Dafür sorgt ein Kommunikationsnetzwerk, das alle Gebäudebereiche miteinander verbindet und somit die funktionelle und bedarfsgerechte Abstimmung unter den Gewerken sicherstellt. Die Kommunikation liefert zugleich alle aktuellen Zustandsangaben, sodass die Nutzer jederzeit die wirtschaftliche Betriebsweise überwachen. Über dasselbe Kommunikationsnetzwerk steuern die Nutzer die unterschiedlichsten Einstellungen einzeln bis hin zu komplexen Abläufen, welche auch die Stör- und Sicherheitsfunktionen umfassen. Ausgeklügelte Visualisierungen und der Zugang über PC, Tablet oder Smartphone gewährleisten eine benutzerfreundliche Bedienung der Gebäudeautomation.

Beleuchtung: Dosierte Lichtverhältnisse

Wenn es nur um „Licht an“ und „Licht aus“ ginge, würde der klassische Lichtschalter vollauf genügen. Moderne Beleuchtungssysteme gehen weit darüber hinaus, indem sie ganz individuelle Behaglichkeit durch gedimmte Lichtgruppen, Lichtszenen oder durch jahreszeitlich angepasste Lamellen- und Storenstellungen steigern – sowohl in den verschiedenen Arbeitsräumen wie auch in den unterschiedlichen Wohnräumen. Zudem lässt sich bei der Beleuchtung und mit Hilfe der Beschattung viel elektrische und thermische Energie einsparen. Zur Steuerung stehen unter anderem folgende Funktionen bereit:

  • Anwesenheitssimulation
  • Beleuchtung
  • Dimmer
  • Konstantlichtregelung
  • Lichtszenen

Beschattung: Der Schlüssel liegt im Schatten

Für den Energiehaushalt eines Gebäudes ist die Fassade entscheidend. Sie ist dafür verantwortlich, wie viel Wärme genutzt und wie eine Überhitzung im Inneren verhindert wird. Diese energetische Balance erfolgt über die Beschattung, indem sie die natürliche Wärmeeinwirkung nutzt und übermässige abwendet. Der energetische Nutzen einer Beschattung dient allen Gebäuden, vor allem modernen Bauten mit großen exponierten Flächen und Glaskonstruktionen.

Doch die Anforderungen der Nutzer reichen weiter, denn eine Beschattung soll den Komfort eines erfreulichen Ausblicks nicht beeinträchtigen und die Sonnenstoren sollen sich nicht störend durch ständiges Auf und Ab bemerkbar machen. Eine moderne Beschattung legt die Steuerung unter anderem über folgende Funktionen in die Hände der Nutzer:

  • Blendschutz
  • Markisen
  • Sonnenschutz (aussen und innen)
  • Verdunkelung
  • Anwesenheitsszenarien

Beste aufeinander abgestimmte Automationslösungen helfen Energie zu sparen, indem z. B. der Präsenzmelder auch Einfluss auf die Klimatisierung und Belüftung der Räume nimmt.

Heizung, Klima, Lüftung

Mit den erhöhten Anforderungen an die Energieeinsparung in Gebäuden innerhalb der letzten Jahre, sind auch die Ansprüche an den Umfang und die Komplexität der Software zur Regelung und Steuerung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen gestiegen.

Die GTS-HLK-Bibliothek gibt dem Betreiber ein Werkzeug in die Hand, das den gesamten Funktionsumfang der HLK-Steuerung abdeckt. So stehen dem Anwender Energieeinsparfunktionen, wie beispielsweise Sommernachtkühlung, Sommerkompensation, Zeitschaltpläne und vieles mehr parametrierbar in der Visualisierungsoberfläche zur Verfügung.